Momentan haben 55 Kinder im Waisenhaus Gagnoa ein Zuhause gefunden. Bisher mussten alle Kinder und Mitarbeiter Wasser aus einem Brunnen schöpfen, der nicht tief genug gegraben war, um aus diesem Brunnen auch trinken zu können.  Um dieses Wasser ohne Bauchschmerzen trinken zu können, müsste es erst aufgekocht werden, was mit viel Mühe verbunden war. In Verantwortung für die Gesundheit und Hygiene der Waisenkinder planten wir einen tiefen Brunnen mit sauberen Trinkwasser.

Nun hat uns die Schmitz Stiftung einen etwa 70 Meter tiefen Brunnen bezuschusst, aus dem wir Wasser schöpfen können. Die umliegende Nachbarschaft kann auch von diesem Wasser profitieren.   Nun fließt das saubere Trinkwasser direkt durch die Schläuche in die Küche und die Toiletten und erleichtert den Alltag ungemein.

Vielen Dank an die Schmitz Stiftung, die durch ihren großzügigen Beitrag dieser Brunnen ermöglicht hat. Für die Pumpe des Brunnens musste natürlich auch Strom angeschlossen werden, denn unsere bisherigen Solarzellen reichten dafür nicht aus. Vielen Dank auch für alle Spender, die den Stromzugang ermöglicht haben. Unter anderem die Kirchengemeinde aus Schwandorf und die Immanuelgemeinde Bielefeld. 

Über das sauberer Wasser und somit einen weiteren Schritt zur Nachhaltigkeit freuen sich auch die ivorischen Medien und berichten darüber.

 

 


  • Veröffentlicht: 1 Woche ago on 8. Oktober 2019
  • Von:
  • Zuletzt bearbeitet: Oktober 8, 2019 @ 3:57 pm
  • Gespeichert unter: Aktuelles

Antwort schreiben

Sponsoren